GANDT Fireside Chat #052 | Marken-Rebranding – Gründe und Opportunitäten im Marketing

Post by Kathrin Fuhrer
Jul
08
2020

Getreu unserem Motto “Working Out Loud” tauschen wir von GANDT Ventures uns in der jetzigen Situation digital über aktuelle Themen aus und decken Chancen auf, die für Unternehmen und Daily-Business genutzt werden können.

Aber vor allem ist es eine Menge Spaß und eine großartige Möglichkeit, Wissen auszutauschen. Unsere Podcast-Chats stehen allen Interessierten zur Verfügung, die mehr über Google, Facebook, Amazon und Co. wissen wollen.

 

Marken-Rebranding – Wann ist es sinnvoll und was ist zu beachten?

Rebranding ist in der Gründungsphase eines Unternehmens wohl das letzte woran man denkt. Tatsächlich verändern Organisationen oder Marken ihre Corporate Identity aber im Durchschnitt alle 7 – 10 Jahre.
Dies kann verschiedene Gründe haben, einige der bekanntesten Rebrandings sowie deren Gründe thematisieren wir in unserem heutigen Fireside Chat.

Bei einem Rebranding geht es nicht nur um ein neues Logo oder eine neue Website, sondern um das gesamte Erscheinungsbild der Marke. Unternehmer müssen sicherstellen, dass es eine konsequente und zusammenhängende Strategie gibt, die alle Elemente (Logo, Verpackung, Beschilderung, Flyer, Anzeigen, etc.) und Kanäle (digital, in sozialen Netzwerken und stationären Geschäften) berücksichtigt.

Die Veränderung der CI kann auch eine tolle Möglichkeit bieten, die Präsenz und das Image eines Unternehmens in den Augen der Kunden zu stärken. So gibt es diverse Beispiele, in denen ein Rebranding einer Marke geholfen hat, ihr negatives Image zu verlieren.

Ob nun eine Fusion oder Internationalisierung oder nur eine angestrebte Modernisierung bzw. Weiterentwicklung der Grund für die Neuaufstellung der Marke ist, so ist in den meisten Fällen eine ausgebaute Kommunikationsstrategie eines der wichtigsten Mittel um das Rebranding erfolgreich durchzuführen – und dabei möglichst keine Kunden zu verlieren.

So hat es beispielsweise das Carsharing-Unternehmen Share Now umgesetzt. Kunden der beiden Anbieter Car2Go und DriveNow wurden ausreichend über die kommenden Anpassungen informiert, bevor die tatsächliche Fusion stattfand.

 

Digitale Marketingstrategie bei einem Rebranding

Die Schlüsselrolle ist es, die „alte“ Marke nicht sofort aufzugeben und zu vernachlässigen. Durch das Beibehalten der alten Kampagnen – inklusive dem alten Markennamen – verhindert man den Verlust von wertvollem Traffic. Denn egal wie viel das Unternehmen auch vor dem Re-Naming kommuniziert hat, es wird eine Zeit brauchen bis der neue Markennamen in der Gesellschaft angekommen ist.

Folglich können die Ads bereits vor dem Rebranding darauf hinweisen, das eine Anpassung bevorsteht. Auch eine dedizierte Landingpage kann bei großen Rebrandings die Kunden über die anstehende Veränderung informieren.

 

Agenda | GANDT Fireside Chat Video #052

Termin
Wenn Ihr die Diskussion mit uns weiterführen wollt, oder Fragen zu Eurem Business habt, stehen wir Euch gerne zur Verfügung. Bucht einfach einen kostenlosen Gesprächstermin.