GANDT Fireside Chat #031 | Snapchat Dynamic Ads und Schweizer Start-up digitalisiert Baugesuche

Post by Elli Schneider
Jun
08
2020

Getreu unserem Motto “Working Out Loud” tauschen wir von GANDT Ventures uns in der jetzigen Situation digital über aktuelle Themen aus. Die Themen aus aller Welt reichen von Online-Marketing über digitalen Handel bis hin zu E-Commerce.

Aber vor allem ist es eine Menge Spaß und eine großartige Möglichkeit, Wissen auszutauschen. Unsere Podcast-Chats stehen allen Interessierten zur Verfügung, die mehr über Google, Facebook, Amazon und Co. wissen wollen.

 

Snapchat startet mit Dynamic Ads

Snapchat bestätigt den weltweiten Launch ihrer dynamischen Anzeigen. Diese wurden zuvor in den USA in einer offenen Beta-Phase getestet.

Wir kennen die dynamischen Anzeigen bereits seit längerer Zeit aus den Google und Facebook Konten, nun springt also auch Snapchat auf den Zug auf.
Die personalisierten Ads beruhen auf den jeweiligen Produktfeeds der Advertiser und spielen dann auf Basis des Nutzerverhaltens Werbung aus.

Häufig finden die Ads im Retargeting Verwendung; wenn dem Nutzer Produkte gezeigt werden, die sie angesehen, aber nicht gekauft haben.

Mit Hilfe von 5 verfügbaren Templates will Snapchat es seinen Advertisern einfacher machen, die Werbung nativ in die Feeds der User zu integrieren.

Die Voraussetzungen, um mit Snapchats Dynamic Ads zu starten, sind lediglich die Integration ihres Tracking-Pixels und die Bereitstellung eines Produktkataloges.

Wir sehen durch den Livegang der Ads eine Steigerung des Potentials und der Attraktivität für Werbetreibende diesen Kanal zu testen.
Hört in unseren Fireside Chat rein, wenn wir über dieses neue Feature sprechen!

 

Schweizer Start-up smartconext digitalisiert Baugesuche

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Unternehmen und so haben wir ein Start-up entdeckt, was in einer der klassischsten Branchen digitale Hilfsmittel einsetzt: Der Handwerksbranche.

Smartconext scannt mit Hilfe von Technologien wie «Robotic Process Automation» Informationen zu Baugesuchen aus allen Quellen und erfasst diese automatisch.

So soll den von der Coronakrise stark betroffenen klein- und mittelständischen Handwerksbetrieben geholfen werden, neue Aufträge an Land zu ziehen.

Die Daten werden durch den Einsatz von Artificial Intelligence und Machine Learning analysiert, aufbereitet und der Baubranche zugänglich gemacht.

Aktuelle Baugesuche, also Aufträge aus der Bau- und Handwerksbranche, kann man kostenlos auf der Website finden.
Mit dem Abschluss eines Abos (Kosten 25 – 49 CHF pro Monat) besteht die Option die Baugesuche nach Suchgebiet und den eigenen Bedürfnissen zu filtern.

Wir finden das Start-up spiegelt genau den richtigen Gedanken der Digitalisierung wider, nämlich durch die Nutzung von intelligenten Technologien das Leben einfacher zu machen.

 

Agenda | GANDT Fireside Chat Video #031

Termin
Wenn Ihr die Diskussion mit uns weiterführen wollt, oder Fragen zu Eurem Business habt, stehen wir Euch gerne zur Verfügung. Bucht einfach einen kostenlosen Gesprächstermin.